Radiopannen

Max Schautzer und
Thomas Christes präsentieren

Reporterglück

  • Das ist doch mal ne Aussage: Niedersachsens Wissenschaftsminister Lutz Stratmann diktiert seine Sicht der Dinge ins Mikrofon.

    Bewerten Sie diese Panne:

    gar nicht
    lustig

    super
    lustig

    1,77

    265 Stimmen

    0:10 | 162 KB

    Keine aktuellen Kommentare
  • Ausgerechnet auf dem Flughafen: Aus einer Radioumfrage, was man am Airport Hannover denn Heiligabend alles noch so als Last-Minute-Geschenk kaufen kann.

    Bewerten Sie diese Panne:

    gar nicht
    lustig

    super
    lustig

    1,99

    378 Stimmen

    0:06 | 96 KB

    Keine aktuellen Kommentare
  • Edmund Stoiber: Live bei Sabine Merkel in der ARD. Äh...

    Bewerten Sie diese Panne:

    gar nicht
    lustig

    super
    lustig

    0,92

    622 Stimmen

    0:39 | 624 KB

    Keine aktuellen Kommentare
  • Kult-Panne Willy Brandt kurz angebunden: Der SPD-Bundeskanzler nahm es allzu wörtlich, worum Friedrich Nowottny ausdrücklich bat - dass es ganz schnell gehen müsse, man habe ja nur 90 Sekunden Zeit und es ginge nur um drei oder vier Fragen. Nowottny später über diese Situation: „Brandt hat das genossen, ich dagegen war schweißgebadet. Er hat sich freundlich von mir verabschiedet, fragte ob es recht so gewesen sei und ging“.

    Bewerten Sie diese Panne:

    gar nicht
    lustig

    super
    lustig

    2,09

    2.749 Stimmen

    0:27 | 423 KB

    Keine aktuellen Kommentare
  • Paris Hilton im Supermarkt: Im Sommer 2006 auf Werbetour für Dosen-Prosecco. Dazu eine Aufnahme von 95.5 Charivari - im Interview mit einer Oma, die in diesem Münchener HIT-Discounter gerade einkaufen war und von dem Star-Rummel um die schöne Blonde überhaupt nichts mitbekommen hat.

    Bewerten Sie diese Panne:

    gar nicht
    lustig

    super
    lustig

    1,92

    1.250 Stimmen

    1:44 | 1,63 MB

    Keine aktuellen Kommentare
  • „Der Fisch hat einen Aufschwung erlebt“: 2001 hatte Ostseewelle-Reporter Olaf Altermann auf der Grünen Woche in Berlin einen Vertreter eines Mecklenburger Fischunternehmens in seinem gläsernen Studio. Das Problem: Der gute Mann hatte Vormittags schon eine ganze Flasche Schnaps intus - wie er im Vorgespräch sagte. Im Funkhaus bogen sich die Kollegen vor Lachen, sendeten dieses Interview aber trotzdem.

    Bewerten Sie diese Panne:

    gar nicht
    lustig

    super
    lustig

    1,57

    449 Stimmen

    2:33 | 2,40 MB

    Keine aktuellen Kommentare