Radiopannen

Max Schautzer und
Thomas Christes präsentieren

Nach Radiopannen suchen

Da Sie keinen Suchbegriff eingegeben haben, werden alle Radiopannen gelistet, die jeweils neuesten ganz vorn.

  • Herrlicher Versprecher im Deutschlandradio: Sylvia Göldel, deren Stimme viele Hörer schon seit mehr als 30 Jahren kennen, stolpert über das Wort „Briefwahlstimmen“.

    Bewerten Sie diese Panne:

    gar nicht
    lustig

    super
    lustig

    1,33

    18 Stimmen

    0:23 | 372 KB

    Erst ein Kommentar zu dieser Panne:
    • Mienchen: „Wurde nicht die Briefstahlwimme im 19, Jahrhundert erfunden?“
  • Ein islamistischer Anschlag? Passend zur Meldung brach fast der Sprecherstuhl von hr-Nachrichtenlegende Jürgen Kolb zusammen. Sein Kommentar gegenüber radiopannen.de: „Du kannst Dir gar nicht vorstellen, was diese Situation für mich bedeutet hat. Meldung: Der Papst und der Islamismus - in diesem Moment kippt die schräg gestellte Sitzfläche nach vorne und das ganze olle Ding rutscht 5 cm nach unten. Ich las ohne Kopfhörer und dachte nur: Wie wird das auf dem Sender klingen? Die Leute müssen doch denken, das war ein gut getimter Anschlag...“

    Bewerten Sie diese Panne:

    gar nicht
    lustig

    super
    lustig

    0,60

    20 Stimmen

    0:36 | 570 KB

    Erst ein Kommentar zu dieser Panne:
    • frango: „Fake-Anruf“
  • Wau Wau auf Bayern 1! Marla, eine braune Labrador-Retriever-Hündin, musste sich auch mal im Radio zu Wort melden. Sie gehört Bayern-1-Moderator Marcus Fahn, der gemeinsam mit seiner Hündin und Nachrichtensprecher Thomas Dexel im Studio saß. Live ist live!

    Bewerten Sie diese Panne:

    gar nicht
    lustig

    super
    lustig

    1,30

    44 Stimmen

    0:27 | 433 KB

    Keine aktuellen Kommentare
  • Die junge Hillary Clinton ...gehört in den Nachrichten des hr.

    Bewerten Sie diese Panne:

    gar nicht
    lustig

    super
    lustig

    -0,62

    73 Stimmen

    0:15 | 244 KB

    Keine aktuellen Kommentare
  • Schnarch, Nachrichtensprecher, schnarch: Die Regie des DLF bemerkte es leider erst, als sich die Bildschirm-Monitore zu dieser entsprechenden Sekunde einschalteten... so berichtete es ein Mitarbeiter des Hauses. Die hilflos eingespielte Musik trägt übrigens entscheidend zur Pointe dieses Audioschnipsels bei.

    Bewerten Sie diese Panne:

    gar nicht
    lustig

    super
    lustig

    1,70

    207 Stimmen

    1:23 | 1,30 MB

    Keine aktuellen Kommentare
  • Total schräg Der Papst tritt zurück: und das ausgerechnet am Rosenmontag 2013. Beim WDR in Köln reagierte man mit diesen Worten auf das Jahrhundert-Ereignis...

    Bewerten Sie diese Panne:

    gar nicht
    lustig

    super
    lustig

    2,00

    465 Stimmen

    0:35 | 563 KB

    Keine aktuellen Kommentare